Psychotherapeutische Privatpraxis

Dipl.-Psych. Imke Knop

Psychotherapeutische Privatpraxis Dipl.-Psych. Imke Knop

Essstörungen

Auffälligkeiten oder Störungen des Essverhaltens sind Phänomene, die bei jungen Frauen in der Pubertät relativ häufig beobachtet werden können.

Motiv

Unzufriedenheit mit der Figur und dem Gewicht verbunden mit der Durchführung von gewichtsreduzierenden Maßnahmen werden von vielen jungen Frauen und zunehmend auch Männern bejaht. Denn noch entwickelt nur ein Teil, wenngleich in den letzten Jahren immer öfter, davon eine Klinisch manifeste Störung.

Hierbei unterscheidet man vor allem:

  1. Anorexia nervosa (Magersucht)
    Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung bei der die Betroffenen bis zu einem ausgeprägten Untergewicht abmagern oder sich im Extremfall sogar zu Tode hungern. Sie versuchen diesen Status mit allen Mitteln zu halten und reagieren auf jede Zunahme mit starker Unruhe und Angst. Hierbei unterscheidet man einen restriktiven Typ, der ausschließlich fastet, von einem purging Typ, der auch andere Maßnahmen zur Gewichtsreduktion einsetzt (z. B. Erbrechen, Abführmittel).
  2. Bulimia nervosa (Ess-Brechsucht)
  3. Adipositas (Übergewicht)

Unser therapeutisches Angebot:

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Behandlungsfelder

Therapieformen